Kulturelle Bildung und Teilhabe

mask-1636121_960_720Als Schule in einem urbanen Stadtteil, der von einer dichten kulturellen Vielfalt geprägt ist, stehen der Kielhornschule eine Reihe kultureller Angebote zur Verfügung.

Wir haben uns daher entschlossen den kulturellen Reichtum unseres Stadtteils in das Zentrum unserer Bildungs- und Erziehungsangebote zu stellen. Kulturelle Teilhabe ist für die Zukunft unserer Schülerinnen und Schüler von zentraler Bedeutung. Kreativität und Fantasie stellen schließlich Schlüsselkompetenzen in einer Welt von morgen dar, die wir heute noch nicht kennen.

Kulturelle Teilhabe trägt zur Persönlichkeitsentwicklung dar, indem z.B. der sprachliche Ausdruck, das Auftreten vor einer interessierten Öffentlichkeit und die Präsentation eigener Ideen eingeübt werden. In der gemeinschaftlichen Erarbeitung kultureller Projekte lernen unsere Schülerinnen und Schüler, dass tolerantes und prosoziales Verhalten zu Lernerfolg führt.

Im multikulturellen Setting der Dortmunder Nordstadt führt eine Auseinandersetzung mit den unterschiedlichen Liedern, Tänzen und Geschichten der Bewohner zu einem gegenseitigen Verständnis füreinander.

Kulturelle Teilhabe ist ein elementarer Bestandteil des Lernen und Lehrens an der Kielhornschule. Sie findet sich in zahlreichen fachlichen Unterrichtsprojekten aller Jahrgänge, im Bereich des Wahlpflichtunterrichts sowie in Kooperationsprojekten im urbanen Sozialraum.

Als Schule im Stadtteil sind wir mit kulturellen Bildungseinrichtungen vernetzt, denen ein besonderer Stellenwert in der Vermittlung unterschiedlicher Kunst- und Kulturprojekte zukommt.

Kulturelle Bildung nimmt vordringlich das eigene Tun unserer Schülerinnen und Schüler in den Blick und erweist sich somit als ein guter Zugang, um ihnen Erfolgserlebnisse zu vermitteln, die sie mit vornehmlich kognitiven Lernangeboten der Regelschule nicht machen konnten.

Advertisements